Kreatives Chaos und kleine Einblicke

Ja, da ich grad im Aufräumwahn war, wollte ich mal einen kleinen Einblick geben, wie wir so wohnen. Okay, es ist wohl nur das, was gerade ordentlich ist. Nämlich mein Schreibtisch im sehr, sehr kleinen Schlafzimmer (8qm²) und unser Wohnzimmertisch. Dazu wollte ich kleine DIY Sachen vorstellen, die ich hier und da gemacht habe und vielleicht auch Euch einen kleinen Inspirationsschub geben.

Mein Schlafzimmer ist wie gesagt sehr klein. Es war vorher das Kinderzimmer meines Sohnes, aber ich fand es wichtiger, dass er ein schönes und großes Spielzimmer hat und er sich frei entfalten kann. Also habe ich zwei Tage lang die Zimmer mit ihm getauscht. Das war wirklich eine kleine Aktion. Denn ich besitze durch meine Arbeit als Fotografin verdammt viele Klamotten und Zeug, welches sonst immer in meinem Zimmer verstaut war. Also hieß es: Ausmisten!!! Und sicherlich kennt ihr das: "Von was kann ich mich trennen und was würde ich irgendwann in zehn Jahren bei irgend einem bestimmten Tag noch einmal tragen?" ;) Ich reduzierte also alle Klamotten, die jetzt in eine Kommode mit drei Fächern passt. Selbst mein Bett war zu groß für den Raum (ja es war 2,20m breit und der Raum hat nur 2,10m.). Also Bett an eine Freundin verkauft und so machte ich mit mit Paletten und den Lattenrosten, die übrig waren ein Maßgeschneidertes Bett für das Zimmer. Dazu kam ein kleines Expedit Regal von Ikea mit 4 Fächern, mein Schreibtisch und die Kommode. Man kann zwei Schritte gehen und das war's. Aber, wenn man weiß, wie man es ordentlich hält und spart, reicht es völlig aus.


Der Schreibtisch ist simpel und von Ikea. Hier habe ich einfach einen Beistelltisch drunter gestellt, wegen der Schublade. Ich wollte sparsam sein ;) Der Hocker war mal braun. Da ich aber noch gelbes Kuhfell hatte und nicht wusste, was ich damit machen kann, bezog ich den Hocker neu. Ein paar Zeichnungen von mir, wie die Weltkarte zum Beispiel, habe ich dazu gehängt. Die Aufbewahrungsboxen oben auf dem Regal sind von Nanu Nana für 1,50€ das Stück. Ich war schon kurz davor die ganzen Boxen aufzukaufen ;)


Die Bilderwand ist über meinem Expedit Regal, zusammen mit meinen Zeitschriften, die ich lange gesammelt habe (als Inspirationsquelle für Shootings). Die Bilder, bis auf das eine Poster und zwei Zeitungsausschnitte, sind selbst gezeichnet. Ich finde, dass sowas in jedem Raum wirklich toll wirkt und einen schönen Kontrast bringt.


Im Wohnzimmer bin ich derzeit alles am neu gestalten. Hier gefällt mir nichts mehr. Weder die Wandfarbe noch die Möbel, die ich derzeit habe. Ein neues/altes Sofa muss her und ein neuer Teppich. Die Wanddekoration habe ich auch schon im Kopf, aber hier muss noch fleißig gesammelt werden. Seid gespannt :) Bis auf unseren kleinen Esstisch mit den hängenden Blumenvasen. Die Idee fand ich im Internet. Ich hab das ganze dann einfach ans Regal gehängt. Man kann sie auch frei im Raum hängen lassen. Aber ich und Bohren oben unter der Decke...das würde danach aussehen wie lauter Käselöcher. Die Vasen sind ebenfalls von Nanu Nana für 1,50€ das Stück. Diese habe ich zur hälfte angemalt und dann aufgehangen.  Es ist mal etwas anderes, als immer normale Blumenvasen stehen zu haben und ich mag es sehr, die Blumen auf mehrere Vasen zu verteilen.



1 Kommentare:

  1. Toll sieht's bei dir aus! Deine kleine Ecke hast du doch super schön gemacht! :)

    Danke für deinen Kommentar, die Hose ist selbst genäht! Oh ja, die Zeit vergeht so schnell und die Kinder werden so schnell groß! ;)
    Die Arche ist noch von meiner Tochter und sie hat in dem alter und auch noch länger so gerne damit gespielt und meinem kleinen Glück gefällt sie auch total.

    Liebste Grüße,
    Hanna

    AntwortenLöschen

 

Bloglovin

Follow on Bloglovin

Follower

Blog Archiv

Google+ Followers

Kontakt

Name

E-Mail *

Nachricht *