Selfmade Schokolade

Vor einiger Zeit fand ich eine tolle Idee bei WeHeartIt. Ich dachte mir: "Super, das kann ich mit meinem Kleinen auch toll umsetzen und er wird riesigen Spaß dabei haben." Selbstgemachte Schokolade, mit allem, was man gerne mag. Also gingen wir gemeinsam einkaufen und holten einige Kleinigkeiten, die wir hierfür benötigten:

-----------------------
1-2 Blöcke Kuvertüre (je nach Geschmack, weiß, Vollmilch oder Zartbitter)
Toppings: Da könnt Ihr nehmen, was Ihr gerne möchtet. 

Wir haben folgendes genommen:
kleine Marshmallows
Kokosraspel

Butterkekse (egal ob Leibniz oder günstige, Sie sind der Boden für die Schokolade)
-----------------------

Nun braucht Ihr Zuhause noch Alufolie und eine Backform oder etwas ähnliches, was einen Rand hat und Hitzebeständig ist. Dort legt Ihr Alufolie aus. Am besten so, dass alle Ecken gut geschlossen sind. Die Kuvertüre macht Ihr nun in einem Wasserbad flüssig. Das dauert meist einen Moment, so dass Ihr schon einmal den Boden der Alufolien Form mit Butterkeksen auslegen könnt. Manche müsst Ihr eventuell für Ecken brechen, das geht aber :). Dann legt Ihr Eure Toppings auf die Kekse drauf, je nach belieben alles gemischt, oder schön in unterschiedlichen Abschnitten. Die Kekse können ruhig etwas durch scheinen, es muss also nicht restlos alles bedeckt sein, denn dann hält die Kuvertüre alles noch besser zusammen. Wenn diese nun geschmolzen ist, verteilt ihr Sie auf Euren Keksen und Toppings und streicht alles ein wenig glatt. Nun muss die Schokolade noch 1-2 Stunden in den Kühlschrank, zum aushärten.  Wenn Sie fertig ist, nehmt Ihr Sie raus, macht die Alufolie vorsichtig ab und könnt nun die Schokolade in mehrere Stückchen zerschneiden.

Fertig :)




1 Kommentare:

  1. Super lecker! Ich will demnächst auch mal Schoki machen. Deine mit den Butterkeksen ist bestimmt köstlich.
    Liebe Grüße Anna

    AntwortenLöschen

 

Bloglovin

Follow on Bloglovin

Follower

Blog Archiv

Google+ Followers

Kontakt

Name

E-Mail *

Nachricht *