Herbstzeit....Apfelzeit

Ich liebe den Herbst. Es ist meine absolute Lieblingsjahreszeit. Vom Wetter, über die Dekoration und Basteleien, bis hin zu den Lebensmitteln. Der Nebel am Morgen, die bunten Blätter. All das ist irgendwie meine Welt und ich bin in dieser Zeit sehr viel draußen und gehe spazieren.  Und was findet man noch im Herbst? Äpfel, Zwetschgen und Pflaumen. Ganz genau! Hier hängen alle Obstbäume voll und alle gehen pflücken. Wer das noch nicht gemacht hat, sollte sowas in jedem Fall ausprobieren. Kinder haben unglaublich Spaß daran und man kann soviel mit dem Obst machen.

Heute habe ich einen Apfelkuchen gemacht. Das gehört für mich zu dieser Jahreszeit definitiv dazu. Die Backzeit beginnt wieder. Apfel,- und auch Pflaumenkuchen sind unglaublich simpel und super lecker. Daher wollte ich mit Euch ein Rezept teilen, welches ich für meinen Apfelkuchen genommen habe. Normalerweise mache ich Apfelkuchen über das komplette Blech. Allerdings sind wir jetzt gerade zu zweit, sodass ich eine Springform genommen habe.


Normalerweise möchte ich gar nicht groß Rezepte teilen, da ich selbst selten nach Rezept gehe, oder super besondere Dinge mache. Wenn es aber ums backen geht, werdet Ihr vermehrt im Herbst und Winter von mir hören ;-) So nun komme ich mal zum Rezept:


Zu allererst müsst Ihr natürlich einige Dinge einkaufen. Meist ist das gar nicht so viel, denn die meisten Dinge hat Frau/Mann schon von sich aus im Haushalt stehen. Ich habe nur noch einige Äpfel gekauft und Vanillezucker, da dieser bei mir schon abgelaufen war ;-) 

Was Ihr alles braucht:
Wenn Ihr nun die Zutaten habt, ist es eigentlich ganz einfach. 


Anleitung:

Die Butter solange mit dem braunen Zucker und dem Vanillezucker verrühren, bis eine homogene Masse entstanden ist. Das Mehl mit dem Backpulver und der Speisestärke, gesiebt, unterheben. Eier und Zitronenaroma zum Schluss mit der Masse gut verrühren. In eine gefettete mit Backpapier ausgelegt Springform (24-26 cm) geben. Die Äpfel schälen, in Spalten schneiden und auf dem Teig verteilen.

(Kleiner Tipp für die Kleinen: Die Kinder können aus dem Teig auch Förmchen mit Motiven ausstanzen und diese mit kleineren Apfelstückchen belegen. So habt ihr dann schöne Motive dabei und gleich in Mundgerechter Größe)

Für die Streusel: 
Mehl, Butter, Zucker, Vanillezucker und Zimt zu Streuseln vermengen und auf den Äpfeln verteilen.

Das ganze kommt dann für ca. 35-40 Minuten bei 180°C Ober/Unterhitze in den Ofen auf der mittleren Schiene. Schaut aber dennoch ab und zu mal nach, wie der Kuchen aussieht.


Fertig :-)



1 Kommentare:

 

Bloglovin

Follow on Bloglovin

Follower

Blog Archiv

Google+ Followers

Kontakt

Name

E-Mail *

Nachricht *